Canasta Zu Dritt

Review of: Canasta Zu Dritt

Reviewed by:
Rating:
5
On 28.09.2020
Last modified:28.09.2020

Summary:

Die meisten schГtzen vor allem die Auswahl an Spielautomaten in. Ein- und Auszahlungen sind auch Гber den mobilen Browser.

Canasta Zu Dritt

Der Spieler, der diese als Erster erreicht, gewinnt. Bei Canasta gibt es Spezialkarten. Dazu gehören Zweier, Joker, sowie rote und schwarze Dreier. Zweier und. Möchten Sie beim Canasta gewinnen, schadet es nicht, die Regeln zu kennen. Wir haben sie für Sie zusammengefasst, falls Sie sie erlernen. Man spielt meistens zu dritt oder zu viert; es geht auch zu zweit, zu fünft oder zu sechst. Beim Spiel zu viert oder zu sechst bilden die Spieler zwei oder drei.

Canasta Spielanleitung: Regeln einfach erklärt

Canasta (von span. canasta: Korb) ist ein Kartenspiel für vier Personen in zwei Partnerschaften Canasta kann man auch zu zweit oder zu dritt spielen: Beim Spiel zu zweit erhält jeder Spieler fünfzehn Karten, beim Spiel zu dritt jeder Spieler. Auch zu Dritt ist Canasta sehr Unterhaltsam. Einfaches Canasta oder klassisches Canasta zu Dritt entspricht den Grundregeln für einfaches Canasta und kann. Kurz & Bündig erklärt: das Kartenspiel Canasta ›› Mit Spickzettel der Regeln als PDF (1 Seite) für Anfänger ‹‹ Angefangen bei der Anzahl der Karten über Geben​.

Canasta Zu Dritt Inhaltsverzeichnis Video

How To Play Canasta (4 Player)

Canasta Zu Dritt

Canasta Zu Dritt Aktionen. - Suchformular

Kategorien : Kartenspiel mit traditionellem Blatt Legespiel. Sie dürfen das nur, wenn Sie die oberste Karte des Ablagestapels zu einer Auslage benutzen können, ohne dass für eine regelgerechte Auslage eine der anderen Karten aus dem Ablagestapel benötigt wird. Direkt zum Inhalt. A partnership's first meld its "initial" meld must meet a minimum count requirement that Alien Spiele Kostenlos on the accumulated score of that side at the time, as follows: Accumulated Score at beginning of the deal Minimum Count Minus 15 0 to 1, 50 1, to 2, 90 3, or more Die beiden Spieler, die Casino Imdb höchsten Karten gezogen haben, bilden eine Partnerschaft gegen die beiden Penny Roulette. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Auch zu Dritt ist Canasta sehr Unterhaltsam. Einfaches Canasta oder klassisches Canasta zu Dritt entspricht den Grundregeln für einfaches Canasta und kann. Canasta stammt in Uruguay und später sehr schnell in Südamerika und anschließend über Bei einem Spiel zu dritt erhält jeder Spieler wiederum 13 Karten. Möchten Sie beim Canasta gewinnen, schadet es nicht, die Regeln zu kennen. Wir haben sie für Sie zusammengefasst, falls Sie sie erlernen. Canasta (von span. canasta: Korb) ist ein Kartenspiel für vier Personen in zwei Partnerschaften Canasta kann man auch zu zweit oder zu dritt spielen: Beim Spiel zu zweit erhält jeder Spieler fünfzehn Karten, beim Spiel zu dritt jeder Spieler. Es wird mit Punkten Kaiserslautern Rostock. Ist der Canasta mit Joker kombiniert, so nennen wir ihn einen "unechten" Canasta. Pitäkää kaikki jokerit ja kakkoset avopakassa poikittain, niin ne näkee, vaikka pakassa olisi Canasta Zu Dritt kortteja pakan lukitsevan jokerikortin päällä. Pöydätyt kortit kerätään parin toisen Wow Größer HeiГџt Besser eteen. Der erste Geber wird nach dem Zufallsprinzip bestimmt. Allgemeine Regeln und Terminologie Um Wiederholungen zu vermeiden, beschreibt dieser Abschnitt die Begriffe und Abläufe, die in den meisten oder in allen Versionen von Canasta gleich sind. Myös mustan kolmosen päälle kuuluu kääntää uusi kortti, mutta mustaa kolmosta ei käännetä poikittain. Wenn alle Karten in dieser Meldung natürliche Karten sind, dann nennt man dies ein natürliches oder reines oder Wettzentrale oder rotes Canasta; die Karten werden zusammengeschoben und eine rote Karte wird Dazzlecasino gelegt. In diesem Australischer Windhund kann der Spieler, der an der Reihe ist, zwar nur eine Karte ziehen, es wird aber weiter gespielt als hätte er vollständig nachgezogen und er muss seinen Spielzug so beenden, als ob er zwei Karten gezogen hätte. Ausmachen kann man grundsätzlich Prodota Cup, wenn man mindestens einen Canasta herausgelegt hat. Der zu seiner Rechten hebt ab. Pakete kaufen Wenn ein Spieler zwei Karten auf der Hand hat, deren Wert der obersten Karte auf dem Ablegestapel entspricht, so darf er diese Karten zusammen mit der obersten Karte vom Paket melden. Wenn das Canasta wiederum aus sieben natürlichen Spiele Zone De besteht, handelt es sich um das reine Canasta, was mit Punkten bewertet wird. Bei Canasta für zwei Spieler kann es vorkommen, dass nur noch eine Karte im Stapel verdeckter Karten Craps Odds Chart. Wenn ein Spieler den Online Casinos In Canada Dreier, oder irgendeine andere beliebige wilde Karte, ablegt, so darf der Spieler nach ihm das Paket nicht erwerben. Enthält ein Canasta wilde Karten, so ist es ein gemischtes Canasta, dieses wird mit Punkten bewertet. Im selben Spielzug, in dem Sie das erforderliche Canasta vervollständigen, auch auszulegen ist regelgerecht.

Die Webseite selbst Traumhaus Designer Kostenlos einfach zu bedienen, andererseits hat, Canasta Zu Dritt Versicherungsanstalt in Wilmersdorf. - Einführung

Das Auslegen aus der Bimbo Kartenspiel, bei dem sich ein vollständiges Canasta in dem Blatt befindet, das ausgelegt wird, nennt man "Hand-Canasta", und man erhält dafür 1 Bonuspunkte. Canasta ist ein sehr unterhaltsames Kartenspiel zu zweit. Hier werden die Abweichungen der Grundregeln für einfaches Canasta aufgelistet. Abweichungen zu Grundregeln einfaches Canasta. Gespielt wird mit 2 Kartendecks à 52 Karten plus je 2 Joker. Spielkarten plus 4 Joker = Karten. Canasta on seitsemän samannumeroisen kortin setti. Kakkoset (ja jokerit) ovat jokereita. Kolmosilla on erikoismerkitys, eikä niitä voi pelata yhdistelmiin. Korteilla on seuraavat pistearvot: punaiset kolmoset pistettä, jokerit 50 pistettä, ässät ja kakkoset 20 pistettä, K, . Canasta kann man zu zweit bis sechst spielen. Bei bis zu drei Spielern spielt jeder gegen jeden. Bei vier bildet man zwei Parteien. Bei fünf Spielern muß einer immer aussetzen. Canasta kann man auch zu zweit oder zu dritt spielen: Beim Spiel zu zweit erhält jeder Spieler fünfzehn Karten, beim Spiel zu dritt jeder Spieler dreizehn Karten. Es werden keine Partnerschaften gebildet, jeder Spieler spielt für sich selbst. Wiener Canasta. Bei einem Spiel zu dritt erhält jeder Spieler wiederum 13 Karten. Bei beiden Varianten werden keine Partnerschaften gebildet, das heißt jeder Spieler spielt allein für sich selbst. Canasta in Österreich. Das so genannte Wiener Canasta, welches in Österreich gespielt wird, weicht von den grundlegenden Regeln etwas ab. Zu den natürlichen Karten zählen alle anderen - von der Vier bis zum Ass. Ein Canasta sind sieben gleichrangige Karten. Enthält der Canasta Zweier oder Joker, handelt es sich um einen gemischten Canasta und der Spieler erhält dafür Punkte. Ein reiner Canasta, also ohne Zweier oder Joker, bringt Punkte. Canasta ist ein Rommé ähnelndes Spiel, in dem man für eine Meldung von sieben gleichen Karten einen großen Bonus erhält. Hier finden sich Regeln für die klassische und die amerikanische Variante, desgleichen weitere Varianten einschließlich Onlineversionen. Canasta ist ein strategisches Kartenspiel, wobei eine Partie Canasta sich aus mehreren einzelnen Spielen zusammen setzt. Bei Punkten endet eine Partie.

Wie bei Kartenspielen üblich wird auch Canasta in einzelnen Spielrunden in sehr vielen unterschiedlichen Varianten gespielt.

Die bekanntesten sind in der folgenden Auflistung enthalten:. Wie bei jedem Spiel gilt insbesondere hier, derartige Variationen unbedingt vor dem Beginn einer Partie mit allen Spielern zu klären.

Direkt zum Inhalt. Deprecated function : The behavior of unparenthesized expressions containing both '. Deprecated function : implode : Passing glue string after array is deprecated.

Das wird gebraucht Kartendeck mit Joker Zwei Spieler. Spielziel Das Ziel von Canasta ist, möglichst viele Punkte durch die Meldungen von gleichrangigen Karten, insbesondere durch die Meldungen so genannter Canasta, zu erreichen.

Spielvorbereitung Bevor eine Partie beginnt, werden die Partnerschaften ausgelost. Spielverlauf Ist ein Spieler an der Reihe, so fängt er sein Spiel entweder durch die Aufnahme der obersten Karte vom Kartenstapel oder durch die Aufnahme der obersten Karte vom Ablegestapel an.

Zwischen 0 und Punkten beträgt das Limit 50 Punkte. Zwischen und Punkten beträgt das Limit 90 Punkte. Zwischen und Punkten beträgt das Limit Punkte. Canasta oder rote Dreier bzw.

Pakete kaufen Wenn ein Spieler zwei Karten auf der Hand hat, deren Wert der obersten Karte auf dem Ablegestapel entspricht, so darf er diese Karten zusammen mit der obersten Karte vom Paket melden.

Einfrieren und sperren von Paketen Wenn ein Spieler den schwarzen Dreier, oder irgendeine andere beliebige wilde Karte, ablegt, so darf der Spieler nach ihm das Paket nicht erwerben.

Ausmachen Wenn eine Partei bereits wenigstens ein Canasta gebildet hat, darf ein Spieler ausmachen. Verdecktes Ausmachen Wenn es einem Spieler gelingt, in einem Blatt ein Canasta zu bilden und so sein eigenes Blatt in einem einzigen Zug vollständig in eigenen Meldungen — also ohne eine frühere Meldung — auszulegen, so prämiert das Spiel dies mit Punkten anstatt der üblichen für das Ausmachen.

Abrechnung Minuspunkte gibt es für die roten Dreier, insofern die Partei keine erste Meldung machen konnte. Canasta für 2 oder 3 Spieler Wie eingangs bereits erklärt lässt sich Canasta auch mit 2 oder 3 Spielern spielen.

Canasta in Österreich Das so genannte Wiener Canasta, welches in Österreich gespielt wird, weicht von den grundlegenden Regeln etwas ab: Rote Dreier zählen beispielsweise nur dann Pluspunkte, wenn die entsprechende Partei wenigstens ein Canasta besitzt.

Zusätzliche Varianten Wie bei Kartenspielen üblich wird auch Canasta in einzelnen Spielrunden in sehr vielen unterschiedlichen Varianten gespielt.

Kolmosista ei voi tehdä settejä, eikä kakkosista, jotka ovat jokereita. Vähintään seitsemän kortin setti on nimeltään canasta.

Setin korteista vähintään kaksi pitää olla luonnollisia eli muita kuin jokereita. Yhdessä pöytäyksessä saa olla korkeintaan kolme jokeria.

Parin ensimmäisen pöytäyksen pitää täyttää tietty parin siihen asti keräämistä pisteitä riippuva minimipistemäärä. Pöytäyksen pistemäärä on sen sisältämien korttien pistemäärien summa.

Oman joukkueen pöydättyyn settiin voi myöhemmin lisätä uusia kortteja. Kun setissä on kuusi korttia, sen päällimmäinen kortti käännetään poikittain varoituksena canastasta.

Kun kortteja on seitsemän, setti pinotaan siistiksi nipuksi ja päälle laitetaan musta kortti merkiksi sekacanastasta mukana jokereita ja punainen kortti merkiksi aidosta canastasta ei jokereita.

Myös kuuden kortin kohdalla kuuluu merkitä kortin värillä, onko kyse aidosta vai sekacanastasta.

Jos canastaa laajennetaan, päällyskortin väriä pitää vaihtaa, jos aitoon canastaan lisätään jokeri. Avauksen jälkeen omalla vuorolla saa tehdä useita pöytäyksiä ja jatkaa useampaa settiä, mutta seuraavia asioita ei saa tehdä: siirtää jokerikorttia pöytäyksestä toiseen, pitää useampaa samannumeroista pöytäystä, lisätä korttia vastapuolen pöytäykseen tai pelata viimeistä korttiaan, ellei siihen ole erikseen lupaa.

Pelin voi lopettaa pelaamalla viimeisen korttinsa kädestä pöytäämällä tai heitolla, kunhan oma joukkue on tehnyt vähintään yhden canastan.

Lupaa saa kysyä vain silloin, kun on vuoronsa aluksi nostanut kortin umpipakasta. Lopettaessaan saa pöydätä kolme tai neljä mustaa kolmosta ilman jokereita, muulloin niitä ei saa pöydätä.

Jos kädessä on kaksi mustaa kolmosta, ei pysty lopettamaan yhden mustan kolmosen voisi heittää pois. Jos peliä ei lopeta, vuoron lopuksi täytyy heittää yksi kortti pois avopakkaan.

Pois saa heittää mitä tahansa, paitsi punaisia kolmosia. Jos heittää pois mustan kolmosen, estää seuraavaa pelaajaa nostamasta avopakkaa.

Sondern es gab tatsächlich zwei Erfinder, die versuchten ein neues Kartenspiel zu kreieren. Canasta war sogar so beliebt, dass es mit den beiden am weitesten verbreiteten Gesellschaftsspielen aller Zeiten — mit Monopoly und MahJong — mithalten konnte.

Canasta ist ein taktisches Kartenspiel für zwei bis sechs, am besten aber vier Spieler. Es wird mit Karten, also mit zwei Blatt zu je 52 Karten und vier Jokern.

Ziel des Spieles ist, durch das Ablegen von gleichrangigen Karten so schnell wie möglich 5. Vor Beginn des Spiels müssen zwei Paare gebildet werden.

Jeder Spieler zieht eine Karte. Diejenigen mit den zwei höchsten Kartenwerten bilden ein Paar und die beiden anderen Spieler bilden das zweite Paar.

Bei bestimmten Karten müssen auch noch weitere umgedreht werden, aber dazu kommen wir später. Zum Aufnehmen einer Karte hat der Spieler 2 Möglichkeiten.

Entweder nimmt er die oberste unbekannte Karte vom Talon oder die oberste offene Karte des Abwurfshaufen. Wer sie nimmt, muss gleichzeitig auch den gesamten Abwurfhaufen nehmen.

Mit Hilfe der Karten aus dem Abwurfhaufen können neue Meldungen gebildet werden oder an bestehende der eigenen Partei angelegt werden. Geht dies nicht, so müssen die Karten in die Hand genommen werden.

Das Canastaspiel sieht noch weitere raffinierte Regeln für den Umgang mit den Abwurfkarten vor. So kann man ihn beispielsweise durch Abwurf bestimmter Karten für den Nachfolger sperren oder für eine Zeit einfieren.

Aus 3en kann kein Canasta gebildet werden. Wir betrachten jetzt zuerst die Bedeutung der schwarzen 3en.

Während des Spieles dürfen sie nicht in Meldungen ausgelegt werden. Dies ist jedoch nur eine Nebenfunktion. Viel wichtiger ist die Aufgabe als Sperrkarte.

Im Laufe des Spieles kommt man manchmal in die Lage, wo man nur noch Karten abwerfen kann, die der nachfolgende Spieler, der ja ein Gegner ist, dringend haben will.

Vielleicht fehlt ihm eine solche Karte noch zum Ausmachen oder zum Canasta. Um ihm nicht zu diesem Glück zu verhelfen, braucht man eine schwarze 3.

Wer sie auf der Hand hat und nun abwirft, der sperrt damit Ablagehaufen für den nachfolgenden Spieler. Da man diese 3er während des Spieles nicht melden darf, kann eine abgeworfene schwarze 3 auch nicht aufgenommen werden.

Man hebt die schwarzen 3en zum Sperren auf. Sobald wieder eine andere Karte als eine schwarze 3 auf dem Abwurfstapel liegt, kann wieder der gesamte Stapel geraubt werden.

Dadurch wird der Abwurfhaufen eingefroren. Dieses Einfrieren ist also nur sinnvoll, wenn die gegnerische Partei bereits Meldungen ausgelegt haben.

Für das Ausmachen erhält der Spieler bzw. Falls der Partner beim Spiel zu viert bereits einen Canasta herausgelegt hat und man imstande ist, sein Blatt geschlossen auf einmal herauszulegen und auszumachen glatt-ausmachen , schreibt man eine weitere Prämie von Punkten.

Wenn es einem Spieler gelingt, in der Hand einen Canasta zu bilden, sein ganzes Blatt geschlossen herauszulegen und somit auszumachen, erhält er eine Prämie von Punkten gutgeschrieben.

In diesem Falle ist er nicht verpflichtet, sich an das Limit von 50, 90 bzw. Auf Hand-Canasta wird man selbstverständlich nur dann spielen, wenn man von Haus aus ein sehr günstiges Blatt in die Hand bekommt, also womöglich schon einen fertigen Canasta und einen Drilling.

Das Spiel ist riskant, aber lohnend. Alle Strafkarten müssen offen auf den Tisch gelegt werden. Sie gelten genau so, als ob sie in der Hand des Spielers wären, man kann sie also anlegen oder mit ihnen das Paket kaufen auch kombiniert mit den in der Hand befindlichen Karten.

Dann erst darf er wieder Karten aus der Hand ablegen. Nach jedem Spiel wird die Abrechnung für die einzelnen Spieler bzw.

Partnerschaften vorgenommen und auf dem Zählblock notiert. Als Minuspunkte zählen:. Beim Spiel zu viert selbstverständlich auch die Karten, die der Partner des Spielers, der ausgemacht hat, noch in der Hand hat.

Partnerschaften zu eröffnen haben. Die Partie Canasta ist mit dem Sieg eines Spielers bzw. Beim Spiel zu zweit ist die Abrechnung nach Beendigung der Partie sehr einfach.

Nehmen wir an, A hätte Gutpunkte, B , die Differenz beträgt somit Punkte zugunsten des A, die nach einem im voraus festgesetzten Schlüssel ausbezahlt werden.

Beim Spiel zu dritt gewinnt der Spieler mit der höchsten Punktezahl von beiden Gegnern. Das erste Spiel teilt derjenige Spieler, der die niedere Karte gezogen hat, der andere hat die Vorhand.

Jeder Spieler erhält 15 Karten einzeln geteilt. Beim Spiel zu zweit gibt es keine Strafkarten. Jeder Spieler zieht eine Karte.

Canasta wird im allgemeinen am besten mit vier Spielern in Partnerschaften gespielt. Es gibt jedoch auch Versionen, die für zwei und drei Spieler geeignet sind, die weiter unten auf dieser Website erläutert werden.

Um Wiederholungen zu vermeiden, beschreibt dieser Abschnitt die Begriffe und Abläufe, die in den meisten oder in allen Versionen von Canasta gleich sind.

Canasta wird üblicherweise mit zwei Standardkartenspielen zu je 52 Karten plus vier Jokern zwei aus jedem Spiel , also insgesamt Karten, gespielt.

Die Karten haben die folgenden Standardpunktwerte:. Alle Zweier und Joker sind Wild Cards. Abgesehen von einigen Einschränkungen, können Wild Cards während des Spiels als Ersatz für eine natürliche Karte jeden Werts verwendet werden.

An jeden Spieler wird ein Blatt ausgeteilt und in der Mitte des Tischs liegt ein verdeckter Kartenstapel, der als Stapel verdeckter Karten bezeichnet wird, und ein aufgedeckter Kartenstapel, der als Ablagestapel bezeichnet wird.

Der Spieler links vom Geber beginnt, und das Spiel wird dann im Uhrzeigersinn gespielt. Ein einfacher Spielzug besteht darin, die oberste Karte vom Stapel verdeckter Karten zu nehmen, diese in das eigene Blatt aufzunehmen, ohne sie den anderen Spielern zu zeigen, und eine Karte aus dem eigenen Blatt aufgedeckt auf den Ablagestapel zu legen.

Diese kombinierten Karten bleiben bis zum Ende des Spiels aufgedeckt auf dem Tisch liegen. Sie dürfen jedoch erst auslegen, wenn Ihr Team bestimmte Bedingungen erfüllt hat, die, je nachdem welcher Typ Canasta gespielt wird, variieren, aber immer die Bedingung beinhalten, dass mindestens ein Satz aus sieben Karten ausgelegt wird, das ist ein 'Canasta' siehe unten.

Wenn Sie das geschafft haben, können Sie auslegen, indem Sie alle Karten Ihres Blatts, bis auf eine, auslegen und die letzte Karte auf den Ablagestapel legen.

Das Spiel kann auch enden, wenn der Stapel verdeckter Karten "aufgebraucht" wird: Wenn ein Spieler, der eine Karte vom Stapel verdeckter Karten ziehen möchte, dies nicht tun kann, weil sich keine Karten mehr darin befinden, endet das Spiel sofort und das Blatt wird ausgewertet.

Unter bestimmten Bedingungen können Sie, anstatt eine Karte vom Stapel verdeckter Karten zu ziehen, auch alle Karten vom Ablagestapel aufnehmen.

Sie dürfen das nur, wenn Sie die oberste Karte des Ablagestapels zu einer Auslage benutzen können, ohne dass für eine regelgerechte Auslage eine der anderen Karten aus dem Ablagestapel benötigt wird.

Ziel des Spiels ist es, Punkte zu erzielen, indem Sie Karten auslegen. Eine regelgerechte Meldung besteht aus drei oder mehr Karten desselben natürlichen Werts jeder Wert von vier bis zum Ass , wie zum Beispiel drei Könige, sechs Fünfer, usw.

Wenn Sie in Partnerschaften spielen, gehören die Meldungen der jeweiligen Partnerschaft und nicht einem einzelnen Spieler. Die Meldungen werden aufgedeckt vor einem der Partner auf den Tisch gelegt.

Normalerweise hat jede Partnerschaft mehrere Meldungen, wobei jede einen unterschiedlichen Wert hat. Es gibt jedoch Einschränkungen bezüglich des Gebrauchs der Wild Cards, die je nach dem Typ Canasta, der gespielt wird, variieren.

Dreier können nicht in der üblichen Art und Weise ausgelegt werden. Sie haben besondere Funktionen, die unterschiedlich sind, je nachdem ob Sie Klassisches oder Modernes Amerikanisches Canasta spielen.

Eine Meldung aus sieben Karten wird Canasta genannt. Wenn alle Karten in dieser Meldung natürliche Karten sind, dann nennt man dies ein natürliches oder reines oder sauberes oder rotes Canasta; die Karten werden zusammengeschoben und eine rote Karte wird obenauf gelegt.

Wenn der Canasta eine oder mehrere Wild Cards enthält, dann nennt man dies ein gemischtes oder schmutziges oder schwarzes Canasta; die Karten werden zusammengeschoben und entweder wird eine natürliche schwarze Karte obenauf gelegt oder eine der Wild Cards darin wird quer gelegt, um zu zeigen, dass es ein gemischter Canasta ist.

Bei einigen Canasta-Versionen können Sie Meldungen aus mehr als sieben Karten bilden, indem Sie einfach weitere Karten desselben Werts an einen bereits vollständigen Canasta anlegen.

Falls dies erlaubt ist, dann wird eine Meldung aus acht oder mehr Karten immer noch als Canasta gewertet. Falls Wild Cards an ein zuvor reines rotes Canasta angelegt werden, wird es dadurch zu einem gemischten schwarzen Canasta.

Wenn eine Partnerschaft während einer Spielrunde zum ersten Mal eine oder mehrere Meldungen auf den Tisch legt, so spricht man von der Ersten Meldung.

Um die Erstmeldung für Ihre Partnerschaft auf den Tisch legen zu dürfen, müssen Sie eine bestimmte Mindestpunktzahl bezüglich des Gesamtwerts der Karten, die Sie auf den Tisch legen, erfüllen.

Sie dürfen die Werte mehrerer einzelner Meldungen, die Sie auf den Tisch gelegt haben, zusammenzählen, um diese Anforderung zu erfüllen.

Die Mindestanforderung an die Erstmeldung gilt für eine Partnerschaft und nicht nur für einen einzelnen Spieler. Somit können sowohl Sie als auch Ihr Partner, nachdem einer von Ihnen eine Erstmeldung ausgelegt hat, die den Anforderungen entspricht, während der restlichen Runde uneingeschränkt auslegen.

Auch die Gegner müssen die Anforderungen für die Erstmeldung erst erfüllen, bevor sie weitere Karten auslegen dürfen. Diejenigen, die das "Moderne Amerikanische" Spiel bevorzugen, können diesen Abschnitt überspringen , da viele Regeln des Klassischen Canasta nicht für das Moderne Amerikanische Spiel gelten.

Wie üblich gibt es vier Spieler in festen Partnerschaften, wobei die Partner einander gegenüber sitzen.

Zwei Standardkartenspiele mit je 52 Karten plus 4 Joker werden zu einem Kartenspiel aus Karten gemischt. Der erste Geber wird nach dem Zufallsprinzip bestimmt.

Nach jedem Blatt teilt der nächste Spieler links neben dem bisherigen Geber neu aus. Die Karten werden vom Geber gemischt und vom Spieler rechts neben dem Geber abgehoben.

An jeden Spieler werden 11 Karten ausgeteilt und die restlichen Karten werden verdeckt als Stapel verdeckter Karten in die Mitte des Tischs gelegt.

Die oberste Karte des Stapels verdeckter Karten wird aufgedeckt und neben den Stapel verdeckter Karten gelegt, um den Ablagestapel zu bilden.

Wenn die erste aufgedeckte Karte eine Wild Card oder eine rote Drei ist, wird eine weitere Karte aufgedeckt und obenauf gelegt, was so lange gemacht wird, bis eine Karte, die keine Wild Card und keine rote Drei ist, aufgedeckt wird; die Wild Card oder die rote Drei sollten quer in den Stapel gelegt werden, um anzuzeigen, dass der Stapel blockiert ist siehe unten.

Jede Meldung muss mindestens zwei natürliche Karten enthalten. Die kleinste Meldung besteht, wie üblich, aus drei Karten, bei denen es sich um drei natürliche Karten handeln kann wie zum Beispiel , oder um zwei natürliche Karten und eine Wild Card wie zum Beispiel D-D Meldungen können um so viele Karten erweitert werden, wie die Spieler es wünschen.

Eine Meldung aus sieben oder mehr Karten zählt als ein Canasta. Eine Canasta darf nicht mehr als drei Wild Cards enthalten - folglich muss eine Meldung aus sechs Karten mindestens drei natürliche Karten enthalten und ein Canasta muss mindestens vier natürliche Karten enthalten.

Es gibt keine Beschränkung bezüglich der Anzahl an natürlichen Karten, die an einen vollständigen Canasta angelegt werden darf. Wenn eine Wild Card an einen reinen Canasta angelegt wird, dann wird daraus natürlich ein gemischter Canasta.

Es ist einer Partnerschaft nicht erlaubt, zwei einzelne Meldungen desselben Werts zu legen. Alle Karten, die von einer Partnerschaft ausgelegt werden und denselben Wert wie eine ihrer bestehenden Meldungen haben, werden automatisch an diese Meldungen angelegt, vorausgesetzt, dass die Begrenzung von drei Wild Cards nicht überschritten wird.

Es ist jedoch durchaus möglich, und nicht einmal unwahrscheinlich, eine Meldung desselben Werts wie eine der Meldungen des Gegners zu haben.

Wie üblich beginnt jeder Spielzug entweder mit dem Nachziehen der obersten Karte vom Stapel verdeckter Karten oder damit, dass der gesamte Ablagestapel aufgenommen wird.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

2 Kommentare

  1. Kigahn

    Wacker, Ihre Phrase ist glänzend

  2. Faukree

    ich beglückwünsche, der prächtige Gedanke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.